Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Abenteuernächte

Freitags um 17.00 Uhr geht es los: 16 Kinder im Alter von 6-12 Jahren
kommen mit Schlafsachen ausgerüstet in den Jugendkeller.
Im Gemeindehaus werden die Schlaflager aufgebaut und anschließend beginnt das Abenteuer.

6 – 8 Abenteuernächte gibt es pro Jahr, jedes Mal zu einem anderen Thema.
Lesen, Kochen, Kreatives, biblische Geschichten, Natur, Advent sind einige davon. Immer probieren wir etwas aus und lernen viel dazu.
Auf dem Programm stehen außerdem eine Gute-Nacht-Geschichte, die wir in unseren Schlafsäcken in der Kirche vorgetragen bekommen, Spielen und Toben, Abendbrot und Frühstück.
Samstags um  11.00 Uhr werden alle Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt.

 

Das sind wir:

20 Kinder im Alter von 6-12 Jahren

 

Wir treffen uns:

freitags 17.00 Uhr – samstags, 11.00 Uhr

 

Ort:

Jugendkeller und Gemeindehaus

 

Das macht unsere Gruppe aus:

Hier ein kurzer Einblick:
Wenn sich Freitags um 17.00 Uhr die Türen des Jugendkellers öffnen geht es los: 20 Kinder, darunter manchmal auch 4-5 Flüchtlingskinder, im Alter von 6-12 Jahren kommen mit Schlafsachen ausgerüstet in den Jugendkeller.
Im Gemeindehaus werden die Schlaflager aufgebaut und anschließend
beginnt das Abenteuer. Nach einer kurzen Kennenlernrunde steigen wir in unser Thema ein, das in 4-6 Kleingruppen bearbeitet / vertieft wird. Gegen 19.15 Uhr unterbrechen wir unsere Aktivitäten mit einem
leckeren Abendbrot. Manchmal stellen wir das sogar selbst her.
Nach einer kurzen Spiel- und Tobepause geht es in die 2. Kleingruppenrunde, die dann bis ca. 22.00 Uhr dauert. Schnell werden anschl. die Zähne geputzt und der Schlafanzug angezogen, denn unser lieber Herr Klose steht schon für die Gute-Nacht-Geschichte bereit. So schleichen wir im Halbdunkel in die Kirche, jeder sucht sich seinen Lieblingsplatz im Altarraum. Dr. Jan Leidel liest dann liebevoll heraus gesuchte Geschichten vor. Der Kirchenbesuch endet mit dem Lied
„Nun wollen wir singen das Abendlied und bitten, dass Gott uns behüt“.
Gute Nacht an alle im Gemeindehaus.
Samstag wird ausgiebig gefrühstückt, bevor es dann wieder zu unserem Abenteuernacht Schwerpunkt geht. Kurz vor Erscheinen der Eltern, beenden wir unserer Zusammensein mit einer Abschlussrunde, oder aber mit einem Eltern-Café.

 

Wir arbeiten mit: Die Nächte werden geleitet von Lena Delbach und/oder Gitta Schölermann. Bei jeder Nacht sind 3-8 ehrenamtliche Mitarbeiter im Alter von 12 – 70 Jahren mit dabei. Es gibt nur wenige, die nahezu jede Abenteuernacht mit leiten. I.d.R. trifft sich hier jedes Mal ein anderes Team.
   

 

Abenteuernächte

Es sind keine Ereignisse vorhanden.